Sound Map

Übersicht

Anwendungsbereich

Diese SAMURAI-Option dient zur Lokalisation von stationären Schallquellen.

Sie kommt beispielsweise in der Bauakustik bei der Untersuchung von passiven Elementen in Gebäuden zum Einsatz. Denn wenn die Schalldämmung zwischen Räumen oder der Fassade sowie die Trittschalldämmung nicht erreicht wird, entsteht unweigerlich das Problem der Suche nach den Ursachen und möglichen Lösungen.

Eine andere Möglichkeit des Einsatzes könnte die Untersuchung von Maschinen mit dem Ziel einer Trennung einzelner Schallquellen sein.

Beschreibung

Diese Option ermöglicht die Kartierung von Schalldruck und Schallintensität stationärer Geräusche über einer Messfläche. Durch die einfache Zuordnung der Messdaten mittels Auswertung eines Videos entfällt das aufwendige Erstellen eines Rasters über der Messfläche, welches mit herkömmlichen Messverfahren zur Positionierung der Schallintensitätssonde bisher notwendig war. Da die Position der Schallintensitätssonde beziehungsweise des Mikrofons nicht automatisch detektiert werden muss, ist keine spezielle zusätzliche Hardware notwendig.

Während des Abscannens der Messoberfläche mit einem Mikrofon oder einer herkömmlichen Schallintensitätssonde wird die Position durch eine einfache Kamera aufgezeichnet. Die Messoberfläche kann optional in ein beliebiges Raster unterteilt werden. Anschließend erfolgt eine manuelle Zuordnung der Messpunkte mittels Auswertung des aufgezeichneten Videos. Abhängig von der Anzahl der frei zugewiesenen Messpunkte erfolgt eine hohe Positionsgenauigkeit der Schallquellenortung. Der Scan-Vorgang kann dafür mehrfach wiederholt werden.

Am Ende der manuellen Zuordnung wird dem Bediener eine Kartierung von Schalldruck und Schallintensität für Oktav- und FFT-Spekten angezeigt. Dabei kann ein Frequenzband mittels Cursor frei gewählt werden. Abbildung 3 zeigt eine solche Kartierung.


Abbildung 1:
Aufbau der Messung


Abbildung 2:
Scan-Spur und manuell zugeordnete Messpunkte


Abbildung 3:
Kartierung der Schallintensität, Frequenz 200 Hz


Abbildung 4:
Kartierung der Schallintensität, Frequenz 400 Hz (Oktav-Spektrum)


Abbildung 5:
Kartierung der Schallintensität, Frequenz 4000 Hz (FFT-Spektrum)

Eigenschaften

  • Innovative Lösung zur effektiven Schallquellenortung stationärer Schallfelder mittels herkömmlicher Mikrofone und Schallintensitätssonden
  • Fortlaufende Erfassung, Anzeige und Speicherung der Sensorposition mittels Kamera
  • Aufbau eines „Daten-Sammlers“ ist frei konfigurierbar
  • Kartierung von Schalldruck und Schallintensität für Oktav- und FFT-Spekten

Voraussetzungen

Die Voraussetzung für diese Softwareoption ist eine gültige SAMURAI-Lizenz sowie die SAMURAI-Option Noisecam Video, die eine Videoaufzeichnung in SAMURAI ermöglicht.

Angebotsanfrage