Sound Power ISO 3744/45/46

Übersicht

Anwendungsbereich

In den letzten Jahren wurde eine Vielzahl neuer EU-Richtlinien und Gesetze zum Thema „Lärmabstrahlung von Maschinen“ verabschiedet. Dies sind beispielsweise die Maschinen-Richtlinie 2006/42/EG sowie die Richtlinie 2000/14/EG für Baumaschinen und sonstige im Freien betriebene Maschinen. Für die CE-Kennzeichnung von Maschinen, die unter diese Richtlinien fallen, ist eine Schallleistungsangabe erforderlich.

Die Bestimmung der Schallleistung mittels Schalldruckmethode nach EN ISO 3744-46 ist Gegenstand der SAMURAI-Option SOUND POWER 2.

Beschreibung

Diese Option ermöglicht die Schallleistungsmessung nach ISO 3744-46 mit Unterstützung einer 3D-Grafik, die die Lage der Schallquelle und die Mikrofonpositionen vorgibt. Je nach verfügbarer Anzahl der Messkanäle können die erforderlichen Messungen gleichzeitig oder sequentiell erfolgen. Die Software kann auf mehrere Messgeräte zugreifen und damit die Anzahl der verfügbaren Messkanäle erhöhen. Für die Aufstellung der Mikrofone stehen Halbkugel- und Quadergeometrie zur Auswahl.

Die Schallleistungsangabe erfolgt in Terz- oder Oktavbändern. Eine übersichtliche Programmoberfläche führt den Nutzer durch den gesamten Messablauf.


Abbildung 1:
Digitalfoto des Messobjektes


Abbildung 2:
Mikrofonpositionen


Abbildung 3:
Messergebnisse der einzelnen Mikrofonpositionen


Abbildung 4:
Darstellung der Schallleistung in Terzbändern

Standards

Umgesetzte Normen

ISO 3744: Akustik - Bestimmung der Schallleistungs- und Schallenergiepegel von Geräuschquellen aus Schalldruckmessungen - Hüllflächenverfahren der Genauigkeitsklasse 2 für ein im Wesentlichen freies Schallfeld über einer reflektierenden Ebene

ISO 3745: Akustik - Bestimmung der Schallleistungs- und Schallenergiepegel von Geräuschquellen aus Schalldruckmessungen - Verfahren der Genauigkeitsklasse 1 für reflexionsarme Räume und Halbräume

ISO 3746: Akustik - Ermittlung der Schallleistungs- und Schallenergiepegel von Geräuschquellen aus Schalldruckmessungen - Hüllflächenverfahren der Genauigkeitsklasse 3 über einer reflektierenden Ebene

Eigenschaften

Messbereich 12,5 Hz bis 20 kHz
Softwareumfang
  • Messoberfläche Halbkugel und Quader
  • Berechnung der Mikrofonpositionen und Anzeige in einer 3D Grafik
  • Frei wählbare Messabfolge
  • Auswahlmöglichkeit der reflektierenden Ebenen
  • Berücksichtigung der Nachhallzeit
  • Auswertung der Kriterien K1 und K2
  • Angabe der Schallleistungspegel in Terz- oder Oktavbändern
  • Fernsteuerung über Netzwerk möglich

Voraussetzungen

Die Voraussetzung für diese Softwareoption ist eine gültige SAMURAI Lizenz

Downloads

Angebotsanfrage